Bilder Klein
Telefon: 07543/6467Hofgut Schleinsee

Tipp für Ausflügler

Das schöne Bodensee Hinterland ist ideal zum Radfahren und Wandern. Und fast alle Wege führen nach Schleinsee... ins Hofcafé. Ob am Anfang oder am Ende Ihrer Wanderung wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Unser Tipp: Vom Hofcafé einfach kurz die Schleinsee Halde hinauf spazieren und den Blick über den Schleinsee und den Bodensee bis in die Schweiz genießen. 

Für Sie getestet!
Zu Fuß um den Schleinsee....
...der Geheimtipp  

von Antje Merke - Schwäbische Zeitung 18.09.2012

Die Ausflugmöglichkeiten im Bodenseeraum sind groß. Und doch kommen Einheimische irgendwann an den Punkt, dass sie schon fast alles gesehen haben: vom Zeppelinmuseum über die Pfahlbauten bis zum Affenberg. Auch bei den Spaziergängen bewegt man sich oft auf ausgetretenen Pfaden. Sei es der Tettnanger Hopfenweg, der Uferspaziergang von Lindau nach Wasserburg oder die Insel Mainau.

Da ist man dankbar für Geheimtipps wie etwa den Schleinsee im Hinterland von Kressbronn. Besagter See ist ein von Schilf umrahmter idyllischer Weiher, der in die für das südliche Oberschwaben typische Drumlin-Landschaft eingebettet ist. Man spaziert über Wiesen, durch Waldstücke und hat zwischendrin einen Blick auf das malerische gleichnamige Dorf mit seinem Kirchlein. Die Tour auf geschotterten Wegen und asphaltierten Sträßchen ist geeignet für Familien inklusive Großeltern und dauert mit einer guten Stunde nicht allzu lang. Ausgangspunkt für die Runde ist Kressbronn-Nitzenweiler. Dort stellt man am besten sein Auto am Ortsrand in Richtung Riedensweiler ab und folgt dann dem mit einem blauen Strich markierten Wander- und Radweg gen Osten.

Den Schleinsee lässt man dabei links liegen. Nach den Häusern führt der Weg in ein kleines Waldstück und trifft danach auf ein schmales Sträßchen. Hier hält man sich leicht links und verlässt gleich darauf den Wald. Rechter Hand erstreckt sich jetzt der benachbarte Degersee. Kurz darauf kann man im nächsten Wäldchen entweder mit dem Wanderzeichen blauer Punkt nach links abbiegen und kommt so – durch den Wald nach oben – zur wunderschönen Schleinsee Halde. Neben dem Feldkreuz stehend genießt man den Blick über den Schleinsee hinweg zum Bodensee und darüber das Alpenpanorma. Es ist mit Sicherheit ein einmalig schöner Aussichtspunkt und im Gegensatz zu allen Sehenswürdigkeiten, die man am Bodensee besuchen kann, fast menschenleer in unberührter Natur.

Danach geht es den Weg nach unten und gleich links ins Hofcafé am Schleinsee. Nicht nur die himmlische Torte, sondern auch das leckere Essen laden zum Verweilen ein. Auf der großen Terrasse genießt man das Gefühl zurück zum Ursprung – nur Wasser Wiesn und Wälder um einen herum. Danach wandert man links der Straße nach Nitzenweiler entlang zurück zum Parkplarz. Auf halbem Weg hat man noch die Möglichkeit eine kurze Rast auf dem „Bänkle“ zu machen und über den Schleinsee zu blicken.

Wem die Tour so zu kurz ist, der kann auch gleich noch im großen Bogen den Degersee umrunden. Dort stößt man hinter Busenhaus wieder auf den hier rechts abbiegenden Weg nach Wielandsweiler. Dieser erweiterte Spaziergang dauert allerdings noch mal mindestens eine Stunde, so dass man dann insgesamt zwei Stunden unterwegs ist. 

Hofgut Schleinsee

Schleinsee 3, 88079 Kressbronn
Telefon: 07543 / 6467
info@hofgut-schleinsee.de
www.schleinsee.de